Klimaanlage einbauen lassen: nur vom Profi ratsam

Klimaanlagen erfreuen sich besonders in heißen Sommern großer Beliebtheit. Längst werden sie nicht mehr nur in Geschäften und Büros, sondern auch in Privathaushalten betrieben. Auch eine Nachrüstung ist möglich.


Wenn die Temperaturen steigen, sehnen sich viele Menschen nach einer Abkühlung. Dies gilt auch für die eigenen vier Wände. Während viele Büroräume bereits über Klimaanlagen verfügen, ist mittlerweile auch der Einbau in private Räumlichkeiten beliebt. Da nur die wenigsten Häuser von vorneherein über Klimaanlagen verfügen (beispielsweise dann, wenn man diese direkt beim Hausbau mit hat einbauen lassen), denkt so mancher Hausbesitzer über eine Nachrüstung nach. Grundsätzlich ist das auch kein Problem, aber es handelt sich um eine größere Baumaßnahme, die auch einen Wanddurchbruch erfordert – schließlich muss neben der eigentlichen Maschine im Innenraum auch ein Außengerät angebracht werden.

Die meisten Klimaanlagen werden mit Kältemitteln betrieben. Da es sich dabei um recht empfindliche Substanzen handelt, sollte für den Einbau des Gerätes ein Profi engagiert werden. Allgemein wird ungefähr ein Tag für diese Baumaßnahme veranschlagt. Eine entsprechende anschließende Reinigung der Baustelle ist für viele Unternehmen selbstverständlich.