Ein Bretagne-Urlaub – zu jeder Jahreszeit beliebt

Die Bretagne ist eine der populärsten Urlaubsregionen Frankreichs. Entspannung ist auf vielen Campingplätzen entlang der Küste möglich und eine abwechslungsreiche Flora ist das ganze Jahr über zu entdecken.


Die Bretagne ist eine vom Meer umspülte Halbinsel im Nordwesten Frankreichs. Zu dieser Region gehören vier Departements, als größte Städte sind Brest und Rennes zu nennen. Auch die Hafenstadt St. Brieuc gehört zur Bretagne. Die Küste besteht aus vielen schroffen Felsen und steilen Abhängen, besonders bei Camaret, und langen, sandigen Buchten, die selbst in den Hauptmonaten Mai bis August sehr einsam sein können. Lange Spaziergänge an der Küste sind im Winter wie im Sommer erholsam.

Die Gezeiten an der Atlantikküste können sehr radikal ausfallen, bis zu mehreren Metern Höhenunterschiede sind schon dokumentiert worden. Ein aktiver Erlebnisurlaub in der Bretagne schließt auch immer die kulinarische Wahrnehmung mit ein. Meeresfrüchte kann man direkt im Hafen aus dem Fischerboot heraus kaufen. Strandsportarten wie Surfen oder Kiten sind dank des stetig wehenden Windes sehr beliebt. Einige Strände laden auch zum Wellensurfen ein. Überall an der Küste findet man bizarre Gesteinsformationen, die dem Land am Atlantik eine eindrucksvolle Glaubwürdigkeit verleihen.