Dachboden ausbauen und günstig Wohnraum gewinnen

Beim Hausbau wird die Nutzbarkeit des Dachbodens als zusätzlicher Wohnraum häufig vernachlässigt. Später ergibt sich dann oft der Wunsch oder die Notwendigkeit, den Dachboden ausbauen zu lassen.


Wohnraum ist teuer und die Schaffung zusätzlichen Platzes im eigenen Haus am günstigsten, wenn man bereits vorhandenen Raum nutzen kann. Im Keller ergeben sich häufig Behaglichkeitsgrenzen durch eine höhere Luftfeuchtigkeit oder fehlendes Tageslicht. Ideal für die Umgestaltung von Stau- in Wohnraum ist es da, einen ungenutzten Dachboden ausbauen zu lassen.

Um sogenannten Speicherraum zu renovieren und in einen Wohnbereich umzufunktionieren, bedarf es eingehender Planung und Vorbereitung. Zunächst muss die Ausbaubarkeit des Dachbodens festgestellt werden in der Form, in der er bereits verfügbar ist. Das Dach muss auf Dichtigkeit geprüft, der Boden des Daches von einem Statiker auf Tragfähigkeit hin gemessen werden, soweit noch keine Berechnungen vorliegen. Es muss geklärt werden, ob die Firsthöhe auch mit fertig aufbereitetem, isoliertem Fußboden noch Stehhöhe aufweist. Letztlich muss die Entscheidung getroffen werden, welche baulichen Veränderungen nötig sind, um die Umgestaltung vom Abstell- zum Wohnraum zu ermöglichen. Auf jeden Fall sollte der Bauherr sich beim zuständigen Bauamt erkundigen, ob für die von ihm gewünschten Maßnahmen eine Genehmigung erforderlich ist. Einfache Innenausbauten sind in der Regel genehmigungsfrei, Umbauten mit neuem Dachstuhl, dem Einsetzen zusätzlicher Gauben oder Aufmauerungen sind eher genehmigungspflichtig. Entsprechend dem Umfang der Umbaumaßnahmen verhalten sich auch die Kosten für den Dachausbau. Die Planung sollte dabei von vorneherein möglichst komplett sein und frühzeitig die Fragen beantworten, ob beispielsweise das Verlegen neuer Stromleitungen, Heizungsrohre oder Wasserleitungen vonnöten ist. Auch der Einbau neuer Fenster oder das Hochführen mithilfe einer zusätzlichen Treppe macht sich in den Kosten bemerkbar.

Hilfen zur Finanzierung beim Dachboden ausbauen sind sogenannte Modernisierungskredite, deren Bedingungen man sich auch im Voraus einmal ansehen sollte. Dort werden vor allem energiesparende Maßnahmen gefördert wie zusätzliche Wärmeisolierungen oder neue Heizsysteme. Am Ende werden dem Bauherrn alle Mühen durch günstigen zusätzlichen Wohnraum entlohnt, der oft auch noch einen schönen Ausblick bietet.