Wirtschaft Buch – Bücher sind eine gefragte Handelsware

Die Druckindustrie und das Verlagswesen expandieren enorm. Viele neue Autoren drängen mit ihrem ersten Buch auf den Markt. Die Wirtschaft, Buch- und Zeitschriften-Verlage, profitieren davon.


Es sind nicht immer nur die bekannten Autorennamen, die man in der Buchhandlung oder Leihbücherei findet. Gerade und auch unbekannte Schriftsteller haben ihre Daseinsberechtigung und sollten von der Wirtschaft auch gefördert werden.

Viele gerade junge Autoren machen den Fehler, zu ungeduldig zu sein. Um ein Marktsegment zu erobern, das so stark umkämpft ist wie der Buchmarkt, braucht es vor allen Dingen eines: viel Geduld. Auch wenn ein Manuskript nicht im ersten Anlauf einen Verlag findet, sollte es jedem Autoren klar sein, dass er einen Weg finden wird, wenn er sich von Absagen nicht abschrecken lässt. Aus einem guten Manuskript wird irgendwann auch ein Buch. Geduld ist deshalb das oberste Gebot.

Es gibt für junge unerfahrene Autoren einige seriöse Angebote, um gute Manuskripte auf den Weg zu bringen. Aber nicht nur Autoren haben zu Beginn ihrer Karriere mit erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen, sich einen Namen zu machen in der Wirtschaft. Buch- und Magazin-Verlage, aber auch Buchhandlungen, die neu auf dem Markt sind, ergeht es nicht viel besser. Aus diesem Grund sollte man sich auch ganz genau mit dem neuen Wirkungsfeld auseinandersetzen. In dieser Wirtschaft, Buch- und Zeitschriften-Verlage eingeschlossen, wird genauso gearbeitet wie in jedem anderen Wirtschaftszweig auch. Wichtig ist es, sich aus der Masse herauszuheben und dem Bereich, in dem man tätig ist, einen Mehrwert zu verleihen.

Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, sich mit den Informationen, die man benötigt, auf den beiden großen deutschen Buchmessen in Frankfurt und Leipzig zu versorgen. Die Frankfurter Buchmesse, eher für den Vertrieb, also den Buchhandel ausgerichtet, bieten Verlagen und Autoren die Möglichkeit, sich über die Handelsplattformen für ihre Bücher zu informieren. Die Leipziger Buchmesse dagegen ist eher eine Publikumsmesse, bei der man auch die Wirkung der eigenen Werke auf die Leser austesten kann. Gut informiert zu sein, ist wichtig und wer erfolgreich im Buchwesen tätig sein will, sei es als Verleger oder als Autor, sollte alle möglichen Informationsquellen zu seinen Gunsten nutzen. Dann wird sich mit der notwendigen Portion Geduld auch der Erfolg einstellen.