Qualität zahlt sich aus: die Kettler Gartenmöbel

Wer sich Kettler Gartenmöbel in sein kleines, idyllisches Paradies im Grünen stellt, legt vor allem Wert auf Qualität. Ein funktionelles und ansprechendes Design rundet die Produkte ab.


Mit einem Buch Entspannung in der freien Natur zu suchen, oder zwischen blühendem Grün die Seele baumeln zu lassen, gehört wohl zu den schönsten Alltagsfreuden. Schön, wer da über einen eigenen Garten verfügt, den er nach den persönlichen Bedürfnissen, Geschmack und Fantasie gestalten kann. Vielleicht bunte Staudenbeete eingefasst mit hohen Gräsern und im Anschluss eine einladende Terrasse. Kettler Gartenmöbel haben in ihrem Portfolio für zahlreiche verschiedene Stilrichtungen das passende Accessoire. Egal, ob man ein eher mediterranes Ambiente bevorzugt oder eher einen rustikalen Landhausstil – bei der Traditionsfirma Kettler wird man fündig.

Kettler Gartenmöbel bestechen in erster Linie durch ihre außerordentliche Qualität. So gibt es sie beispielsweise in zwei Grundausführungen. Einmal werden sie aus Metall – einem leichten Aluminium – gefertigt und zum anderen aus hochwertigem Kunststoff. Das Besondere an einigen Stühlen, Tischen und anderen Möbeln ist darüber hinaus die Oberfläche, die einen Lotuseffekt besitzt. Gemäß ihrem natürlichen Vorbild hat sie eine selbstreinigende Funktion, sodass häufig lästiges Schrubben überflüssig wird. Außerdem sind sämtliche Produkte äußerst wetterfest.

Besonders beliebt sind die sogenannten Hochlehner. Diese äußerst bequemen Stühle sind zusätzlich mit einem eigens von Kettler entwickelten Kunststoffgemisch bespannt, das nicht nur einen optimalen Sitzkomfort garantiert, sondern auch noch extrem witterungsbeständig ist. Auf Grund dessen bleibt gewährleistet, dass man auch noch Jahre später bei guter Pflege viel Freude an seinen Kettler Gartenmöbeln hat.

Das Unternehmen Kettler mit Sitz in Nordrhein-Westfalen ist schon seit Langem führend in Sachen Freizeitmöbeln, aber auch in Bezug auf Fahrräder und Fitnessgeräte. Neben Deutschland unterhält der Familienbetrieb auch weitere Standorte in den USA, Australien, Kanada und Frankreich. Als der Gründer Heinz Kettler im Jahre 2005 im Alter von 77 Jahren starb, übernahm seine Tochter die Unternehmensführung des 1949 gegründeten Betriebes. Ein Kassenschlager der Kettler-Werke ist seit seiner Einführung in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts das Kettcar.