Ersetzt die elektrische Duftlampe bald die klassische?

Jeder kennt die klassischen Duftlampen. In fast jedem Haushalt ist mindestens eine davon zu finden. Sie bekommt jetzt Konkurrenz durch die elektrische Duftlampe. Doch welche ist effektiver?


Jeder Haushalt hat mindestens eine Duftlampe im Haus stehen. Meistens in den Räumen, wo die meiste Bewegung herscht, wie im Wohnzimmer. Die Duftlampen funktionieren ganz einfach. Oben ist ein kleines Schälchen, in das ein wenig Wasser und das Duftöl eingefüllt werden. Duftöle gibt es in den verschiedensten Duftrichtungen, egal, ob passend zur Jahreszeit oder einfach nur die Lieblingsduftrichtung der Obstsorte. Die beliebtesten Düfte sind Vanille und zur Weihnachtszeit Zimt. Hat man das Duftöl in die Schale eingefüllt, stellt man unten in die Vorrichtung ein Teelicht, zündet dieses an und das Wasser inklusive Duftöl erwärmt sich. Nun wird der gesamte Raum vom Lieblingsduft erfüllt.

Immmer mehr Menschen steigen von den klassischen Duftlampen um auf andere Duftspender. Im Badezimmer gibt es Duftsprüher, die in regelmäßigen Abständen ihren Duft versprühen, oder auch Sprühflaschen. Diese nutzt man je nach Bedarf, aber auch Standobjekte sind zu bekommen. Sie sollen den ganzen Tag das Badezimmer mit einem angenehmen, frischen Duft erfüllen. Auch hier gibt es verschiedene Duftnoten, die je nach Geschmack gekauft werden können.

Immer mehr Duftlampenhersteller haben sich mittlerweile eine neue Möglichkeit ausgedacht, um Wohnräume mit angenehmen Duft zu versorgen. So gibt es nun schon die elektrische Duftlampe. Die Idee ist einfach. Die Lampe kann natürlich ganz normal als Lichtquelle genutzt werden, aber in der Mitte dieser Lampe ist eine Öffnung, in die ein rundes Glasröhrchen hinein passt. Dieses ist im Lieferumfang vorhanden. In das Glasröhrchen kommt, wie gehabt, ein bisschen Wasser und das Lieblingsduftöl. Dann wird das Röhrchen in die vorgegebene Vorrichtung eingesteckt und man kann die Duftlampe anmachen. Das passiert aber nicht mit einem Teelicht, sondern durch elektrisches Licht. Die Glühbirne erhitzt sich und wird warm. Mit dieser Wärme wird das Röhrchen mit der Wasser-Duftölmischung erwärmt und erfüllt so den gesamten Raum mit Duft. Die elektrische Duftlampe funktioniert immer dann, wenn das Licht eingeschaltet ist und eine Wasser-Duftölmischung in dem Röhrchen vorhanden ist.