Jung, wild, aufregend

Schöne Aussichten für die Festtage: Mode von märchenhaft bis extravagant, von zart bis sexy.

Bustierkleid aus Seidenchiffon von Tulpen Design

Manuel Kirchner: “Ich möchte Kleider entwerfen, die Frauen umschmeicheln.”

Baumwollsatin-Kleid in schwarz mit silberfarbenem Ledergürtel von MARCUSMATTES

Marcus Mattes: “Ich schätze Mode mit femininen, schlichten Konturen.”

Oberteil und Hose aus italienischem Leinen von peter krell modedesign

Peter Krell: “Wichtig ist, dem eigenen Stil treu zu bleiben, egal was gerade angesagt ist.”

Wollsweat-Jacke und Hose von majaco

Das Designer-Trio von majaco: “Angesagtes Design in unterschiedlichsten Interpretationen – das ist unser Motto.”

Seidensatinkleid in rosé mit Schleppe von Anja Gockel

Anja Gockel: “Ich versuche die Zeit anzuhalten, einzelne Momente zu spüren und sie in meinen Kollektionen umzusetzen.”

Seidentop in dunkelbeige und Baumwollhose von Ella Deck Hamburg

Ella Deck: “Jede Frau ist einzigartig, anders und speziell. Genau das soll meine Mode widerspiegeln.”

von Tulpen Design

Als große Vorbilder dienen Manuel Kirchner die Altmeister der 70er und 80er Jahre. „Sie haben Frauen mit edlen Stoffen und weiblichen Schnitten verwöhnt. Genau das möchte ich auch.”

www.tulpendesign.com

Tunika aus Baumwolle (innen) und Wolle mit Hose aus glänzender Schurwolle von MARCUSMATTES

„Es ist die Frau, die sich selbst genug ist, die das Leben bewusst und klar annimmt und die Mode als etwas Selbstverständliches sieht.“

www.marcusmattes.net

von peter krell modedesign

„Mein erstes Stück war ein Cowboy-Hemd im John-Wayne-Stil – zweireihig war es und kariert“, gesteht der bekennende Karo-Fan.

www.peterkrell.com

von majaco

Tragbare Lieblingsstücke für Frauen, die vielmehr weiblich und elegant als nur modisch sein wollen.

www.majaco-berlin.de

von Anja Gockel

„Ich möchte Frauen jeden Alters einkleiden, authentische und selbstbewusste. An ihnen werden meine Kreationen zu wahren Kunstwerken.”

www.anja-gockel.com

von Ella Deck Hamburg

In der 10. Klasse schneiderte sie ihre ersten Designer-Stücke: „Dieses knappe Oberteil und den langen Rock habe ich jahrelang als Andenken aufbewahrt – so was verkauft man nicht.“

www.elladeck.de