Spezialpapier Pergamyn: Tüten zur Archivierung

Zur professionellen Archivierung von Foto, Film und Briefmarkensammlung gibt es eine besondere Papiersorte: Pergamyn. Tüten und Hüllen aus diesem Material punkten durch spezielle Eigenschaften.


Pergamyn ist im Grunde genommen nichts anderes als eine spezielle Papiersorte mit glatter Oberfläche, die transparent und reißfest ist. Es wird aus reiner, fein gemahlener Zellulose gewonnen. Seine hohe Transparenz und Oberflächenglätte erhält es durch Satinage, einen mechanischen Wälzvorgang. Aufgrund seiner speziellen Eigenschaften eignet sich Pergamyn für den Einsatz in verschiedenen Bereichen der Lagerung und Archivierung.

Pergamyn ist absolut lebensmittelecht, geschmacks- und geruchsneutral und wird daher auch teilweise in der Verpackung von Lebensmitteln, beispielsweise von Süßwaren, eingesetzt. Hohe Reißfestigkeit und seine Fett abweisende Eigenschaft würden Pergamyn als generelles Verpackungsmaterial für Lebensmittel qualifizieren. Allerdings ist das Papier nicht wasserdicht und somit nicht für die Aufbewahrung von Gegenständen mit hohem Feuchtigkeitsgehalt geeignet.

In anderen Bereichen der Lagerung und Archivierung kommen die besonderen Eigenschaften dieser Papiersorte jedoch ideal zur Geltung. Im Bereich der Foto-, Film- und Briefmarkenarchivierung wird das Material häufig eingesetzt. Pergamyn-Tüten schützen Filmnegativhüllen vor dem Verstauben. Wer seine wertvolle Briefmarkensammlung optimal aufbewahren will, kann spezielle Pergamyn-Hüllen erwerben. Auch zur Archivierung von Fotomaterial ist Pergamyn gut geeignet, Fotoalben und Einstecktaschen für Fotos werden häufig aus dem Spezialpapier hergestellt. Selbst CD-Hüllen bestehen des Öfteren aus Pergamyn. Außerdem wird Pergamyn zu Drachenpapier und Röntgenschutztaschen verarbeitet. Pergamyn-Tüten gibt es in verschiedenen Größen, sogar quadratmetergroß, im Hoch- oder Querformat. Das Material eignet sich für das Bedrucken mit Flexodrucktechnik, Offsetdruck ist als Verfahren nicht zu empfehlen.

Da Pergamyn aus reinem Zellstoff besteht, rein mechanisch behandelt wird, ph-neutral ist und weder Chlor noch Säure enthält, ist das Papier absolut umweltverträglich. Die Zellulose wird zumeist aus Fichtenholz gewonnen und verursacht somit keine Kahlschläge. Das Material ist vollständig recyclingfähig und kompostierbar und kann problemlos dem Altpapier zugeführt werden.