Urlaub auf den Kanaren, einer spanischen Inselgruppe

Die Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean befinden sich südwestlich des spanischen Festlandes auf der Höhe Marokkos. Aufgrund der günstigen geografischen Lage ist das Klima das ganze Jahr über mild und angenehm.


Die Kanaren gelten vor allem aufgrund ihres Klimas als beliebtes Urlaubsziel. Sie bestehen aus verschiedenen Inseln, die landschaftlich und so teilweise auch klimatisch voneinander zu unterscheiden sind. Die einen beherbergen Berge mit ein paar Tausend Metern Höhe, andere wiederum sind ziemlich flach. Die Inseln, die keine höheren Berge aufweisen, sind im Gegensatz zu den anderen ziemlich niederschlagsarm und heiß. Der Grund dafür ist, dass die regenreichen Wolken einfach über die Inseln hinwegziehen, während sie an den hohen Bergen der anderen Inseln hängen bleiben und abregnen.

Sämtliche Kanarischen Inseln haben jedoch gemeinsam, dass die Temperaturen das ganze Jahr über mild sind. Außerdem liegen sie in teils sehr windigen Regionen, sodass auch Wind- und Kitesurfer gerne ihren Urlaub dort verbringen. Die Inseln werden so viel von Touristen besucht, dass der Fremdenverkehr für ihre Wirtschaft von entscheidender Bedeutung ist. So sind im Laufe der Zeit immer mehr Touristenorte und Hotelanlagen entstanden. Zudem werden neben dem Surfen viele andere Sportarten angeboten.