Türen aus Glas – transparente Lösung für helle Köpfe

Türen aus Glas sind mehr als die bloße Verbindung zwischen zwei Räumen. Transparenz und innovatives Design machen aus ihnen interessante Gestaltungselemente, von denen jede Wohnung profitiert.


Glastüren eröffnen ganz neue Perspektiven bei der Gestaltung von Wohnräumen. Zunächst einmal lassen sie den Traum von einer hellen, lichtdurchfluteten Wohnung wahr werden. Selbst die meist fensterlose Diele profitiert davon, dass keine massiven Zimmertüren aus Holz den Sonnenstrahlen den Weg versperren. Alles wirkt licht, freundlich und großzügig. Dank der Transparenz des Materials lassen sich zudem spannende Ein- und Durchblicke schaffen. Je nach Grundriss oder Einsatzort hat man die Wahl zwischen Anschlag-, Schiebe- und Pendeltüren.

Dabei haben die Glastüren von heute längst nichts mehr mit Uromas Holztür mit eingesetzter, womöglich gar geriffelter Fensterfläche zu tun. Dank modernster Verarbeitungstechnik stehen Glastüren in allen erdenklichen Formen, Glasarten und -farben zur Verfügung, so dass sich nahezu jeder individuelle Wunsch realisieren lässt. So lassen sich durch die Auswahl der Glasart und des Dekors ganz spezielle, reizvolle Lichtstimmungen erschaffen, die das gesamte Ambiente in ein vorteilhaftes Licht rücken. Glas hat dabei noch einen entscheidenden Vorteil: Auch die preiswerten Tür-Modelle wirken edel und gediegen.

Gerade in gestalterischer Hinsicht spricht also vieles für Türen aus Glas. Wie aber sieht es mit der Sicherheit aus? Hier hat sich in den vergangenen Jahren vieles getan. Moderne Türen aus Glas bestehen aus Einscheiben-Sicherheitsglas oder Verbund-Sicherheitsglas. Sie zeichnen sich durch hohe Schlagfestigkeit und Widerstandsfähigkeit aus. Sollte doch einmal ein Malheur passieren, wird das Glas splitterfrei zusammengehalten.

Viele Hausfrauen und -männer stehen Glastüren skeptisch gegenüber. Sie befürchten, dass die Tür ständig von Fingerabdrücken übersät ist und sie mit dem Abwischen nicht mehr fertig werden. Die Lösung sind Gläser, die mit modernster Nano-Technik ausgerüstet sind. Aufgrund der speziellen Oberfläche haben „Tappser“ hier kaum eine Chance. Ansonsten reinigt man Türen aus Glas ganz einfach mit herkömmlichen Glasreinigern und fusselfreien Baumwolltüchern. Putztücher aus Mikrofasern machen sogar den Einsatz von Reinigern überflüssig, erzielen glänzende Ergebnisse und sorgen für ungehinderten Durchblick.