Carport selber bauen birgt Einsparungsmöglichkeiten

Einen Carport selber bauen ist auch für Nichtprofis keine unüberwindliche Hürde. Im einschlägigen Fachhandel gibt es Bausätze zu kaufen, die ohne große handwerkliche Fähigkeiten bewältigt werden können.


Neben der klassischen Garage und der sogenannten beleuchteten Freiluftgarage, also dem Parkplatz auf der Straße unter der Laterne, hat in den letzten Jahren ein Carport als Fahrzeugunterstand an Bedeutung stark zugenommen. Ein Carport dient genauso wie eine Garage dazu, einen Pkw vor Umwelteinflüssen wie Regen, Schnee und Wind zu schützen. Gerade im Winter ist diese Unterstellmöglichkeit eines Fahrzeugs in der Lage, gefrierende Feuchtigkeit speziell an den Scheiben des Autos zu verhindern.

Im Gegensatz zum klassischen Pkw-Unterstand ist ein Carport an seiner Einfahrseite grundsätzlich offen. Einen Carport selber bauen ist daher nicht so kompliziert wie das Errichten einer massiven Garage. Ein Dach muss allerdings auch ein Carport immer aufweisen, soll es doch vor allen Dingen vor Witterungseinflüssen von oben schützen. Dieses Dach kann relativ einfach aufgebaut sein, zum Beispiel aus Wellblech oder aus gewelltem Kunststoff. Es ist aber natürlich auch möglich, stabilere Konstruktionen mit Ziegeln oder Schindeln als Satteldach, Tonnendach oder Walmdach zu errichten. Die Rückwand und die Seitenwände können frei bleiben, müssen es aber nicht unbedingt. Sie können auf Wunsch mit entsprechenden Holzelementen versehen werden, die aus im Baumarkt erhältlichen leichten Elementen oder aus einer relativ massiven Holzbeplankung bestehen.

Der große Vorteil eines Carports besteht darin, dass die Feuchtigkeit am Fahrzeug wesentlich schneller abtrocknen kann als in der herkömmlichen Garage. Dadurch ist ein Durchrosten in einem luftigen Unterstand deutlich weniger wahrscheinlich als bei einer Massivbauweise. Durch die relativ einfache Konstruktion ist das Carport selber bauen auch für Nichtprofis machbar. Während man bei einer massiven Garage wesentlich mehr statische Grundkenntnisse mitbringen muss, sind Bausätze für Carports, die in einschlägigen Baumärkten erhältlich sind, auch für den Laien beherrschbar. Hier reichen bereits geringe handwerkliche Fähigkeiten aus.

Dass ein Carport nicht nur das Auto, sondern auch eine feiernde Gesellschaft vor Regen schützen kann, sei hier nur am Rande bemerkt.