Großwildjagd in Kenia: Safari und die Big Five

Abenteuer heißt Reisen. Und was könnte aufregender und spannender sein als eine Reise nach Kenia. Safari bedeutet: Großwildjagd mit der Kamera und eine Reise durch die Weiten der Savanne.


Manche machen eine Kreuzfahrt zu den Antillen. Andere fahren mit dem Orientexpress von Paris nach Istanbul. Aber wer wahres Abenteuer sucht, der braucht mehr als ein Schiff oder einen Zug. Der braucht einen Jeep, die heiße Sonne am Himmel und die weite Savanne um sich herum. Wer Abenteuer sucht, der reist nach Kenia.

Safari kommt aus dem Arabischen und bedeutet in der Swahili-Sprache „Reise“. Zunächst ist damit allerdings wirklich nur eine Reise gemeint – und keine Großwildjagd. Diese Definition bekam der Begriff erst durch seine Verwendung in der Kolonialzeit. Auch heute gibt es noch diese Form der Großwildjagd – allerdings nur noch illegal und gegen hohe Geldsummen. Bei der beliebteren Art der Kenia-Safari werden längst keine Tiere mehr geschossen – sondern nur noch Fotos. Dabei spielen aber dennoch die „Big Five“ eine große Rolle. Darunter versteht man die fünf größten Landsäugetiere. Dazu gehören der Kaffernbüffel, der Elefant, der Löwe, der Leopard und das Nashorn. Man kann sie in Südafrika, Tansania und Botsuana sehen.

Aber auch landschaftlich hat eine Kenia-Safari einiges zu bieten. Die weiten Savannen laden zu ausgedehnten Touren mit dem Jeep ein. An den schneebedeckten Gipfeln des Kilimandscharo-Massivs gibt es eindrucksvolle Bergtouren. Und das ist noch nicht alles. Die Küste des ostafrikanischen Staates hat lange, weiße Strände und unmittelbar davor liegt im indischen Ozean ein Korallenriff, in dem man die unterschiedlichsten Fische beobachten kann. Sogar die heiße Wüste oder der dichte Dschungel des Regenwalds haben ihren Charme, wenn man das richtig große Abenteuer sucht.

Die Regierung des Staates passt sich der allgemeinen Tourismusszene an, indem sie Touren durch die zahlreichen Nationalparks anpreist, in denen sie die Flora und Fauna ihres Landes vor der Kulisse einer einmaligen Großstadtskyline präsentieren. Eine Kenia-Safari ist ein Abenteuer, das sich kein moderner Großstadt-Jäger entgehen lassen sollte. Nirgends ist es so einfach und gleichzeitig so aufregend, den gefährlichsten Säugetieren der Welt auf die Schliche zu kommen, um sie mit der Kamera festzuhalten.