FKK-Urlaub bedeutet Freiheit und Natürlichkeit

Seit Jahrzehnten schwören Anhänger der Freikörperkultur auf FKK-Urlaub. Es gibt für sie nichts Schöneres, als die Urlaubstage im Sommer nackt am Strand zu verbringen – als ein Mensch unter vielen Menschen.


FKK bedeutet Freikörperkultur und seit vielen Jahrzehnten hat sie in Deutschland zahlreiche Anhänger. Besonders am Strand möchten viele Menschen sich so zeigen, wie die Natur sie schuf – komplett ohne Kleidung und auch ohne jeden Gedanken daran. Nacktheit wird als etwas ganz Normales angesehen. Wir alle kamen nackt auf die Welt und ohne Kleidung sind wir alle gleich – so lautet das Credo der FKK-Anhänger. Besonders an den nordöstlichen Stränden Deutschlands gibt es zahlreiche Abschnitte, an denen sich die Badenden aus Prinzip ohne Bekleidung aufhalten und FKK-Urlaub wird immer beliebter.

Die Freikörperkultur stößt auch oft auf Kritik oder Ablehnung. Viele Menschen fühlen sich durch die Nacktheit Anderer am Strand belästigt. Sie möchten nicht fremde Menschen ohne Kleidung sehen, das kann ästhetische Gründe haben oder auch als fehlende Privat- und Intimsphäre interpretiert werden. An einigen Stränden gab es sogar Streitigkeiten darüber, ob man mit oder ohne Bekleidung baden darf. Daher gibt es mittlerweile ausgewiesene Zonen, an denen Badekleidung entweder vorgeschrieben oder untersagt ist.

Nacktheit hat in jeder Kultur einen anderen Stellenwert. Ziviliserte Gesellschaften vermeiden Nacktheit, die Menschen zeigen sich fast nur bekleidet. Die Kleidung bekommt dadurch eine sehr große Bedeutung und sie sagt viel über das Selbstverständnis und die Persönlichkeit aus. Es gibt auch Kulturen auf anderen Kontinenten, in denen Nackt-Sein als normal empfunden wird und es kein Schamgefühl gibt. Das kann in Ansätzen mit den klimatischen Bedingungen zusammenhängen.

FKK-Urlaub ist auch bei jungen Leuten beliebt, denn das Sonnen an einem FKK-Strand bietet die Möglichkeit, am ganzen Körper gleichmäßig braun zu werden. Außerdem kann ein FKK-Urlaub das Gefühl von Freiheit vermitteln. Im Vergleich zum alltäglichen Leben ist die Zeit am Strand ohne Kleidung etwas völlig Anderes – der Urlauber kann sich wie in einer anderen Welt fühlen und Abstand zu seinem normalen Leben gewinnen. Markenklamotten, Hierarchien und Mode – alles spielt plötzlich keine Rolle mehr, sondern alle begegnen einander so, wie die Natur sie schuf.