Kündigung? Probezeit kann auch Vorteile haben

Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen einfach zusammenpassen. Nicht immer ist dies der Fall und es droht die Kündigung. Probezeit an sich bietet eine Möglichkeit für beide, kann aber auch Risiken bergen.


In einem Arbeitsvertrag hat der Arbeitgeber das Recht, eine Probezeit schriftlich zu vereinbaren. Dieser Zeitraum, meistens sind dies drei Monate, akzeptiert der Arbeitnehmer mit dessen Unterzeichnung. Somit ist der Vertrag rechtskräftig und ab sofort hat der Chef die Möglichkeit, den Arbeitnehmer genau unter die Lupe zu nehmen. Die neue Arbeitskraft sollte genau darauf achten, dem Vorgesetzten keinen Anlass zu geben, etwas zu bemängeln. Dies könnte bitter enden, mit einer Kündigung. Probezeit, ein Wort, das Arbeitnehmer nicht gerne hören, da immer ein Riskiko damit verbunden ist, aber auch eine Chance.

Wichtige Faktoren für einen Vorgesetzten sind natürlich vor allem Pünktlichkeit, sicheres Auftreten, Freundlichkeit und besonders die erledigte Arbeit. Wie souverän wird die Arbeit erledigt und ist die Arbeit effektiv und professionell abgearbeitet worden? Oftmals wird der Angestellte die prüfenden Blicke gar nicht wahrnehmen. Doch genau diese Augenblicke, in denen er sich unbeobachtet fühlt, geben einem Chef den besten Einblick in die Arbeitsmoral und Einstellung sowie Motivation der Person, welche schon bald unbefristet in ein Angestelltenverhältnis übernommen werden möchte.

Aus einer anderen Sichtweise betrachtet, bietet die Probezeit aber auch positive Faktoren für den Arbeitnehmer. Nicht immer ist die neue Arbeit und Umgebung das, was der erste Eindruck darstellte. Dank der Probezeit hat der Arbeitnehmer die Chance, ohne zu erwartende Konsequenzen, die Reißleine zu ziehen. Ein Arbeitsklima kann nicht nach ein oder zwei Tagen eindeutig beurteilt werden. Die Probezeit an sich macht für den Arbeitnehmer einen Unterschied. Man hat die Chance sich an den Ablauf und die Gegebenheiten zu gewöhnen, und von Mal zu Mal fällt auch die Arbeit leichter. Haben Sie keine Angst vor einer Kündigung, Probezeit, kann auch etwas sehr Positives sein und bietet jedem Arbeitnehmer die Chance, sich, auch nach Vertragsunterzeichnung, Gedanken über richtig oder falsch zu machen. Solange ein Arbeitnehmer seine Arbeit korrekt und kompetent erledigt und stets pünktlich ist, sind die Chancen auf eine weitere Zusammenarbeit groß.