Gebrauchte Asphaltanlagen erhöhen die Liquidität

Straßenbaubetriebe benötigen große Maschinen und schweres Gerät. Gebrauchte Asphaltanlagen bieten gegenüber dem Neukauf die Möglichkeit, Geld einzusparen und die Liquidität zu schonen.


Zum Erhitzen und Auftragen des Asphalts werden von den Straßenbauunternehmen spezielle Maschinen eingesetzt: Asphaltanlagen. Diese Anlagen können große Mengen Asphalt auf die richtige Temperatur bringen und gezielt auf die Straße ablassen. Der noch warme Asphalt wird dann von einer entsprechenden Walze platt gewalzt und gleichmäßig verteilt. Asphaltanlagen sind hoch spezialisierte Kraftpakete, die einen extrem hohen Anschaffungswert haben. Gebrauchte Asphaltanlagen haben den Vorteil, in der Anschaffung wesentlich preisgünstiger zu sein und somit die Liquidität des Straßenbauunternehmens zu schonen.

Gebrauchte Asphaltanlagen können über spezielle Händler erworben werden, oder aber man nutzt, wie bei so vielen Dingen, das Internet. So wie es auch für Pkws oder Nutzfahrzeuge Internetplattformen, Gebrauchtwagenbörsen oder Auktionshäuser gibt, so kann man auch Asphaltanlagen in gebrauchtem Zustand über das Internet erwerben. Da es sich um eine langfristige und teuere Investition handelt, sollte man die Maschine immer vor Kaufabschluss besichtigen und gegebenenfalls einen Gutachter hinzuziehen, der sich in der Bewertung von Baumaschinen auskennt. Besonders wichtig ist der Zustand des Motors und der Karosserie. Verschleißteile hingegen speilen keine so große Rolle, diese lassen sich meist verhältnismäßig kostengünstig ersetzen. Generell muss man bei gebrauchten Maschinen mit mehr Reparaturen rechnen als bei neuen Geräten. In der Regel sind die Fristen für Gewährleistung und Garantie bereits abgelaufen, sodass der neue Eigentümer für einen Schaden in der Regel komplett selbst aufkommen muss. Diese möglicherweise anfallenden Reparaturkosten sollten bereits vor dem Kauf in die Kalkulation mit einbezogen werden.

Besonders günstig kann man gebrauchte Maschinen auf einer Insolvenzversteigerung erhalten: Wenn ein Mitbewerber zahlungsunfähig wird und im Zuge des Insolvenzverfahrens das Unternehmen vom Insolvenzverwalter liquidiert wird, erhalten andere Unternehmen oftmals die Chance, besonders günstig an gebrauchte Baumaschinen zu gelangen, die oftmals noch in einem sehr guten Zustand sind.