Ob Balkon oder Garten: Blumen pflanzen leicht gemacht

Wenn der Frühling kommt und mit ihm die ersten warmen Sonnenstrahlen, beginnt auch die Arbeit für den Hobbygärtner. Blumen pflanzen bedeutet frische Luft, gute Laune und ist ein immer beliebtes Hobby.


Ob eigener Kräutergarten, Gemüsebeet oder bunte Blumen – Pflanzen verschönern ansonsten ungenutzte Fläche und ernten mit regelmäßiger und richtiger Pflege viele bewundernde Blicke von Nachbarn und Passanten. So vielfältig die Auswahl an Pflanzen ist, so verschieden sind auch deren Bedürfnisse. Wer exotische Gewächse, die von Natur aus in einer anderen Klimazone wachsen, züchten möchte, sollte sich vorher gründlich über deren Pflege informieren, um Pannen zu vermeiden und Erfolgserlebnisse zu haben. Wer heimische Grünpflanzen oder Blumen pflanzen möchte, muss jedoch nur einige einfache Grundsätze beim Anbau beachten, um auch als absoluter Neuling, der zum ersten Mal gärtnert, rasche Erfolgserlebnisse zu haben.

Frostempfindliche Pflanzen gehören erst nach den Eisheiligen (15. Mai) nach draußen. Je nachdem, ob man bloß einen kleinen Balkon zur Verfügung hat oder stolzer Besitzer eines ganzen Gartens ist, werden geeignete Pflanzen ausgewählt. Man sollte sich auch im Klaren darüber sein, ob man zur reinen Zierde Blumen pflanzen, einen Kräutergarten anlegen oder ein Gemüsebeet füllen möchte. Bei der Verteilung ist es ratsam, neben der gewünschten Zusammenstellung von Art, Farbe und Größe auch zu beachten, welche Pflanzen sich gegenseitig im Wachstum unterstützen und welche sich eher behindern.

Beim Pflanzenkauf gibt es mehrere Möglichkeiten. Am einfachsten ist der Kauf von Topfpflanzen, die man mit geeignetem Übertopf direkt aufstellen kann. Beim Umpflanzen ins Beet setzt man den Wurzelballen in ein vorbereitetes Loch, das genauso groß wie der Topf ist, und wässert die Pflanze gleich nach dem Umtopfen gründlich. Billiger ist das Anpflanzen von Samen, hier sollte man die Anleitung auf der Samenpackung genau beachten. Um den Überblick zu bewahren, ist eine Beschriftung mit Pflanzennamen und Datum ratsam, vor allem, wenn man viele verschiedene Samen aussät.

Zu beachten ist auch der Unterschied zwischen ein- und mehrjährigen Pflanzen. Die Einjährigen überleben nur bis zum nächsten Winter, die Mehrjährigen kann man, sobald es kalt wird, in einem kühlen Raum überwintern lassen und im nächsten Jahr erneut auspflanzen.