Nicht nur vom Designer: Gärten, die einzigartig sind

Durch eine exakte Planung, viel Kreativität im Einsatz von Wasser, Pfalnzen und Objekten schaffen Designer Gärten, die wie ein Kunstwerk im Grünen anmuten. Dabei ist die Grundstücksgröße nicht entscheidend.


Der eigene Garten ist ein Rückzugsort vom Alltagsstress. Hier kann man die Seele baumeln lassen und einfach mal so richtig abschalten. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, seine eigene grüne Oase zu gestalten oder gestalten zu lassen. Der Stil und das Aussehen eines Gartens ist immer Geschmackssache und viele verschiedene Trends sind derzeit beliebt. Auch spielt die Größe eines Gartens eine eher untergeordnete Rolle. Mit den richtigen Materialien, Möbeln, Accessoires und der passenden Pflanzenauswahl kreieren Designer Gärten, die durch Ihre Einmaligkeit glänzen. Auch das Element Wasser kann eine entscheidende Rolle im schön angelegten Garten spielen.

Designer-Gärten erkennt der Betrachter alleine schon an der Aufteilung des Grundstücks. Wege und die Belagsauswahl können den Garten genauso spannend untergliedern und aufteilen wie bauliche oder grüne Einteilungen in verschiedene Räume. Da führen geschwungene Wege zu immer neuen Seherlebnissen oder es geben Mauern immer neue Gartenecken frei, deren Anblick den Betrachter begeistert. Durch viel Ideenreichtum hauchen Designer Gärten eine individuelle Note ein, die durch den richtigen Einsatz von Möbeln, Accessoires und Objekten entsteht. Auch bieten Pflanzen ungeahntes Potenzial, um das Auge des Gartenbesuchers zu lenken, zu bannen und zu faszinieren. Blatttektur, Farbe, Formen und nicht zuletzt die Menge der ausgewählten Pflanzen sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten. Auch kann der Einsatz von Wasser entscheidend für die Wirkung eines Gartens sein. Ein formales Schwimmbecken oder ein naturnaher Teich, eine kleine sprudelnde Brunnenanlage oder ein natürlicher Bachlauf sind Elemente, die bei einer Neu- oder Umgestaltung eines Gartens einmalige Akzente setzen können.

Dabei müssen Design-Gärten nicht immer auch moderne Gärten sein. Denn der eigene Geschmack ist entscheidend. Ein Gartendesigner berücksichtigt unter anderem in seiner Planung und Gestaltung den Pflegeaufwand, den ein Gartenbesitzer auf sich nehmen will und die Vorlieben eines Auftraggebers. Farben können hierbei ebenso eine wichtige Rolle spielen wie die verwendeten Materialien und Formen von Möbeln, Objekten oder Pflanzen.