Kunststoff-Gartenmöbel sind überaus pflegeleicht

Wenn das Wetter sich von seiner milden Seite zeigt, zieht es viele Menschen an die frische Luft. Für Sitzplätze im Freien sind dann Kunststoff-Gartenmöbel interessant, denn man kann sie besonders leicht sauber halten.


Wer einen Balkon, eine Terrasse oder sogar einen Garten sein eigen nennt, der wird bei länger anhaltendem schönem Wetter gern draußen Platz nehmen. Hier kann man beim Gesang der Vögel seine Mahlzeiten oder einfach nur das gemütliche Sitzen „in Licht und Luft“ genießen. Für dieses Vergnügen wird eine breite Auswahl an Mobiliar für den Außenbereich angeboten. Die Palette reicht von rustikalen Holz-Möbeln über Kunststoff-Gartenmöbel bis hin zu Aluminium- oder Stahl-Varianten und bietet für jede Gartengestaltung die passende Ausstattung.

Vom Stil des Gartens und der persönlichen Fitness sollte es abhängen, zu welcher Ausführung man bei seiner Sitzgruppe greift: Holzstühle und –tische harmonieren ausgezeichnet mit naturnahen oder Bauerngärten. Allerdings sind sie, wie auch Gartenmöbel mit gusseisernen Bestandteilen, ziemlich schwer, was ein Verschieben und Transportieren relativ mühsam macht. Auch benötigen sie regelmäßige Pflege, damit das Holz den Witterungseinflüssen standhalten kann.

Kunststoff-Gartenmöbel sind optisch vielleicht nicht ganz so ansprechend wie ihre hölzernen oder metallenen Verwandten – obwohl es durchaus auch attraktive Holzimitationen gibt. Dafür haben sie aber zwei entscheidende Vorteile: Sie sind eindeutig die leichtesten und die pflegeleichtesten unter den Gartenmöbeln. Vom Gewicht her können hier allenfalls noch Aluminiummöbel mithalten, diese bieten aber keine so vielseitige Optik und sind zudem recht kratzempfindlich. Pflegemaßnahmen haben die Kunststoff-Gartenmöbel gar nicht nötig; Verschmutzungen werden einfach mit einem feuchten Tuch und gegebenenfalls etwas Spülmittel abgewaschen. Auch gegenüber den Auswirkungen von Regen, Sonne und Wind zeigen sich diese Gartenmöbel unempfindlich, allenfalls bei dunkel gefärbtem Kunststoff kann es zu leichtem Ausbleichen durch Sonneneinstrahlung kommen. Bei Nichtgebrauch kann man die Stühle problemlos übereinanderstapeln und so platzsparend verstauen. Dies ist vor allem für ältere oder nicht so bewegliche bzw. nicht so kräftige Menschen ein entscheidendes Kriterium. Auch der Preis für Gartenmöbel aus Kunststoff liegt meistens unter dem für Mobiliar aus anderen Materialien.