Kleine Gartenteiche zur optischen Verschönerung

Ein Gewässer stellt eine erhebliche Verschönerung des eigenen Gartens dar. Dabei sind gerade kleine Gartenteiche relativ unkompliziert anzulegen und leicht dekorativ ausgzugestalten.


Zur optischen Hervorhebung und Verschönerung des eigenen Gartens gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, von denen das Anlegen eines Gartenteiches sicherlich eine der attraktivsten Varianten darstellt. Dabei ist jedoch auf die verschiedenen Gegebenheiten des eigenen Grundstücks ebenso zu achten, wie auf die eigenen stilistischen Vorlieben. Im Prinzip werden Gartenteiche mittels einer im Baumarkt erhältlichen Teichschale angelegt. Diese besitzen verschiedene Formen und Größen, werden in ein vorher ausgehobenes Loch gesetzt und anschließend ausgestaltet. Auf diese Weise sind gerade kleine Gartenteiche recht mühelos zu schaffen. Dem Bau sollte jedoch eine entsprechende Planung vorangehen.

Hierzu gehört es, sich darüber im Klaren zu sein, ob eher ein Fisch- oder ein Pflanzenteich angelegt werden soll. Zudem ist es ratsam, sich für den Teich eine halbschattige oder komplett beschattete Stelle zu suchen, da ansonsten der Algenbildung Vorschub geleistet wird. Will man keine Teichschale verwenden, ist der bautechnische Aufwand zwar höher, aber es bieten sich auf der anderen Seite wesentlich mehr Möglichkeiten des Ausbaus und der Gestaltung. Springbrunnen, Zu- und Abflüsse, aber auch Wasserfälle und andere optische Highlights lassen sich mit einer Teichfolie wesentlich leichter anbauen. Auch die Verwendung von Beton bietet sich an und ist vor allem aufgrund der langen Haltbarkeit des Baumaterials zu empfehlen.

Kleine Gartenteiche sind zwar leichter zu bauen und zu gestalten, jedoch sind mit ihnen auch einige Einschränkungen verbunden. So ist es ratsam, bei einer Größe von unter 30 m² sowohl Pumpen, als auch Filter zu verwenden, denn ein kleiner Gartenteich besitzt nicht die Fähigkeit, sich selbst zu reinigen. Aus diesem Grund ist auch die Haltung von Fischen nicht zu empfehlen, da diese das Gewässer zusätzlich belasten und darüber hinaus wenig Bewegungsfreiraum besitzen. Echte Naturteiche sind also erst ab einer bestimmten Größe und Wassertiefe anlegbar. Des weiteren ist es notwendig, sie mit den wichtigsten einheimischen Pflanzen und Tierarten zu versehen. Nur auf diese Weise können sie sich selbst erhalten.