Für Blumenkübel Zink verwenden ist mal etwas anderes

Wenn der Frühling naht, planen viele für die kommende Pflanzsaison. Dabei sind nicht nur die passenden Blumen wichtig, sondern auch die Pflanzgefäße. Als Blumenkübel Zink Gefäße benutzen, kann hier neue Akzente setzen.


Gerade bei der Verwendung von Blumentöpfen und Kübeln ist das harmonische Zusammenspiel zwischen Bepflanzung und Gefäß besonders bedeutsam. Denn im Allgemeinen stehen sie in der Nähe von Sitzgelegenheiten, sei es auf dem Balkon oder auf der Terrasse im Garten. Derart exponiert werden sie vielleicht noch öfter und ausgiebiger betrachtet als reine Gartenarrangements. Es ist also empfehlenswert, bei Pflanzungen in Töpfen besondere Sorgfalt bei der Komposition walten zu lassen.

Das beginnt zunächst mit der Auswahl der passenden Pflanzgefäße. Sie stehen in zahlreichen Größen und Dekors zur Verfügung. Man kann hierbei als Material für Blumenkübel Zink, Holz, Porzellan, Steingut, Terrakotta und noch einiges mehr verwenden. Farbe und Beschaffenheit des Topfes bestimmen dann stark den Stil der Pflanzung. So kann ein eher ländliches Arrangement in Holz oder Steingut entstehen oder mit Terrakotta mediterranes Flair verbreitet werden. Wählt man für den Blumenkübel Zink als Material, ist je nach Dekor sowohl ein edles Design als auch eine bäuerlich-rustikale Pflanzkombination möglich. Dadurch bieten sich neue, interessante Gestaltungsmöglichkeiten.

Hat man sich dann für ein Pflanzgefäß entschieden, geht es an die Zusammenstellung der Pflanzen. Hier bietet jeder Baumarkt und noch mehr der Fachhandel eine fast unüberschaubare Vielfalt an. Man hat also die Qual der Wahl und überlegt sich am besten zunächst die grundsätzlichen Anforderungen, die an die Pflanzung zu stellen sind: Wird sie in der Sonne oder schattiger stehen, sollen es kurzlebige oder dauerhafte Pflanzen werden? Ist vielleicht ein zusätzlicher Nutzen neben dem schönen Anblick erwünscht; das heißt, soll es etwas zum Naschen, Würzkräuter oder besonders duftende Blüten geben? Favorisiert man eher die Ton-in-Ton-Pflanzung oder darf es eine bunte Blütenfarbmischung sein? Diese Aspekte sollte man sich zumindest kurz durchdenken, bevor man sich ins Gartencenter begibt. Dann ist man nämlich gut vorbereitet und kann sich bei Fragen gezielt ans Fachpersonal wenden. So braucht man sich nur noch von der überreichen Auswahl an schönen Pflanzen inspirieren zu lassen, um eine attraktive Bepflanzung zu schaffen.