Eine Holzterrasse-Bauanleitung aus dem Internet?

Mithilfe einer Holzterrasse-Bauanleitung können Sie sich ganz einfach die schon lange gewünschte Terrasse im Garten selbst bauen. Mit dem richtigen Werkzeug kann nichts mehr schief gehen.


Im Sommer im Garten sitzen, die Sonne genießen oder in der Abenddämmerung gemütlich zusammensitzen, ist etwas wirklich Schönes. Doch noch viel angenehmer ist es doch, wenn die schon lange gewünschte Terrasse fertig wäre. Die Kosten für die Beauftragung eines Handwerkbetriebes wären aber zu hoch, und nicht aufzubringen. Nutzen Sie doch einfach eine Holzterrasse-Bauanleitung und schaffen Sie sich ihren Traum selbst.

Zuerst sollten Sie sich überlegen, welchen Umfang die neue Terrasse haben soll. Wie groß, welche Höhe und vor allem auch welches Holz Sie dafür verwenden möchten. Eine solche Holzterrasse-Bauanleitung erläutert Ihnen, wie die Konstruktion sein sollte, um eine optimale Stabilität zu erhalten, wie die Trägerpfosten im Boden befestigt werden und das Grundgerüst gefertigt werden sollte. Auch wird beschrieben mit welchem Schraubenmaterial die Konstruktion verankert und verschraubt werden sollte, um eine solide Terrasse zu garantieren. Auf Grundlage einer in dieser Anleitung vorgegebenen Größe einer Beispiel-Terrasse können Sie die genaue Menge des benötigten Materials berechnen. Die Verankerungen und Verschraubungen an den angegebenen Schnittpunkten sollten dringend eingehalten werden, um eine genaue Gewichtsverteilung auf die Trägerpfosten gewährleisten zu können.

Sobald das komplette Material, inklusive Holz, vorhanden ist, sollte zuerst das Holz mit der richtigen Lackmischung oder einer Grundfarbe mit Witterungsschutz behandelt werden. Wichtig ist hierbei, dass dies vor der Montage geschieht. Nach dieser ist es nicht mehr möglich, zwischen die Holzspalten zu gelangen und das Holz vor Feuchtigkeit und Insektenbefall ausreichend zu schützen. Nach dieser Behandlung sollte der Boden, wie in der Holzterrasse-Bauanleitung beschrieben, vorbereitet werden. Am stabilsten ist natürlich, wie auch empfohlen, das Einbetonieren der Trägerpfosten im Boden. So kann auch von einem sicheren Stand und Festigkeit ausgegangen werden und das Absacken der Terrasse im nassen Gartenboden ist ausgeschlossen.

Das richtige Werkzeug ist bei dem Bau der eigenen Terrasse natürlich unumgänglich und sollte auf Grundlage der Bauanleitung besorgt werden.