Dixie Klo: Seit 37 Jahren ständiger Begleiter

Jeder kennt es und jeder braucht es ab und zu: das eckige Häuschen umgeben von zweifelhaften Gerüchen. Ob auf Volksfesten oder auf Baustellen, das Dixie Klo ist oftmals die Rettung bei dringenden Bedürfnissen.


Das mobile WC wurde 1973 von einem US-Amerikaner nach Deutschland gebracht und hat sich seitdem als Dixie Klo oder auch als Toi Toi Toilette einen Namen gemacht. Genaugenommen handelt es sich bei Dixie um ein telefonzellenartiges Häuschen aus Plastik auf etwa einem Quadratmeter. Öffnet man die Tür, so findet man eine Art Sitz vor, wobei in Sitzhöhe ein von einer Toilettenbrille umrahmtes Loch ist. Die Toilette ist im Endeffekt ein Plumps- oder Freifallklo, denn sie besitzt keinen Anschluss. Da das Dixie Klo mittlerweile aus Polyethylen besteht, ist es relativ leicht. So kann es schon mal vorkommen, dass es bei stärkeren Windböen umfällt. Allerdings treiben auch immer wieder Jugendliche Unfug mit den mobilen Toiletten, indem sie diese umstoßen. Ist man Besucher eines Toi Tois, so sollte man vorsichtshalber eine Person seines Vertrauens beauftragen, davor zu warten, damit es zu keinem solchen Zwischenfall kommen kann.

Das Unternehmen, das die Toilettenkabinen bereits seit 37 Jahren herstellt, befasst sich hauptsächlich mit deren Vermietung für diverse Veranstaltungen. Die bunten funktionalen Toilettenbuden bestehen weiterhin aus Kunststoff und haben einen mit Wasser und einem biologisch abbaubaren Sanitärkonzentrat gefüllten Tank integriert. Zusätzlich beschäftigt das Unternehmen unzählige Servicemitarbeiter, die mit speziellen Servicewagen die Tankinhalte ihrer mobiler Toiletten in regelmäßigen Abständen abpumpen und entsprechend den Vorschriften in Kläranlagen entsorgen. Je nach Art der Toilette kann diese zusätzlich mit einem Urinal und teilweise mit einem integrierten Waschbecken ausgestattet sein. Mittlerweile gibt es sogar relativ luxuriöse Modelle. Auch diese sind flexibel einsetzbar, da sie aufgrund ihrer Unabhängigkeit von Kanalisation und Wasserversorgung im Grunde genommen an jedem beliebigen Ort einsetzbar sind. Das Dixie Unternehmen verleiht neben den berühmten Toilettenhäuschen auch größere Toilettenwagen, Abwassertanks und Sanitärcontainer. Seit einigen Jahren gehört zum Angebot des Unternehmens außerdem die Vermietung von Sicherungszäunen und Raumcontainern.